Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Herbst/Halloween neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Hallo Francis,
in einigen meiner Gedichte versuche ich meine
eigenen Schwächen humorvoll in Szene zu
setzen und diese in die momentanen
gesellschaftlichen Animositäten einzubinden.
Hier habe ich sehr ernste, ja sogar
hochgefährliche Komponenten versucht, mit
einer Schippe an Galgenhumor zu garnieren!
Denn auch in solch schwierigen Zeiten sollten
wir das Lachen nicht gänzlich verlernen! Ich
habe mir bei der Bearbeitung meines Fotos viel
Zeit gelassen, weil es gar nicht so einfach ist,
den Spätsommer, den Übergang zum den
Nebeln des Herbstes, eine zu stark ausgeprägte
Verträumtheit und die Notwendigkeit, diese zu
überwinden, in ein Bild einzusortieren! Ich
danke dir für das echt tolle Kompliment!
LG. v. Michael


Michael Brushwood (21.09.2021)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:

Alle Stories->Romantisches

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 1529
Lass es leuchten in der dunklen Zeit  
215

Siehdichfuer, 18.10.2020, 1 Seiten
 Lass es leuchten in der dunklen Zeit
Dunkelheit im Herbst und Winter,
warme Kleidung liegt schon bereit,
Laub und Schnee, wird der Natur zum Kleid.
24. Oktober  
263

eli fante, 24.10.2002, 1 Seiten
 Regenwolken zeichnen Gebirge an den Himmel,
Sturm verwandelt sie in Meereswogen.
Surfen auf Himmelswellen,
schwimmen in Wolken über Himmelsgebirge.
Vermessen schöner Gedanke.
#weilwirdichlieben  
37

Andreas Kretschmann, 16.01.2015, 1 Seiten
 Mein Beitrag zur Internet- und Plakataktion der Berliner Verkehrsbetriebe
Braune Augen  
58

René Oberholzer, 13.01.2015, 1 Seiten
 Er war 40 und hatte eine Vorliebe für alte Autos. "Ich liebe diese tiefer gelegten Autos aus den 60er-Jahren, diese Cabriolets, mit denen man im Sommer über Land fahren und
Ein schmaler Grad - Kapitel 13-14 (Historisch)  
382

Lilly, 16.07.2010, 30 Seiten
 Kapitel 13
„Der wahre Heldenmut besteht darin,
über das Elend des Lebens erhaben zu sein“
Napoleon Bonaparte
Augenblicke  
45

René Oberholzer, 13.05.2012, 1 Seiten
 Deine mit Stille gefüllten Blicke
Die unverhofft zu mir gelangten
Haben mehrmals ein Schwert
In mein offenes Herz gestossen
Es war im Herbst. --- Teil VII  
291

Teilzeitmensch, 23.10.2010, 4 Seiten
 Kaum waren ihre Worte gesprochen, rauschten sie, glitten sie über seine Haut hinweg, umschlossen die feinsten Härchen in seinem Nacken und tanzten ein verführerisches Spiel in seiner sehr angetrunkenen Leichtigkeit.
Ein Traum  
209

doska, 22.09.2004, 1 Seiten
 In einem Land, von uns`rem fern,
da haben sich die Menschen gern.
Dort gibt man ab von seinem Brot,
es herrschet keine Hungersnot.
Man trinkt gemeinsam schönen Wein
ist daher niemals ganz allein.
Trauer Extase Befreiung  
18

Banshee, 20.07.2003, 1 Seiten
 Langsam beginnt die Musik,
langsam erwache ich.
Die Musik klingt wie Wasser
und wie Wasser beweg ich mich.
Ich bin allein,
ich weiß niemand sieht mich.
Ich bin traurig.
Wie tausend Nadeln, mein Schmerz.
Doch beweg ich mich weiter.
Ein Blumenstrauss...  
30

Siehdichfuer, 22.10.2014, 1 Seiten
 Ein Blumenstrauss...
Ganz liebevoll gebunden,
tut dieser Strauß bekunden,
wie uns die Natur beglückt,
du bist mir.  
67

Teilzeitmensch, 26.06.2010, 1 Seiten
 Lach mich aus,
sei mir zu weise.
Dreh dich weg,
tanz dort im Kreise.
Sehnsucht  
183

Carmen Mazina, 31.05.2021, 1 Seiten
 Auch wenn wir uns nicht nah sein können, tröstet mich der Gedanke, das uns die gleiche Sonne wärmt.
Das wir in unseren schlaflosen ...
Frühlings MenschenKind  
173

rosmarin, 09.03.2010, 1 Seiten
 Wenn laue Luft
Gedanken fliegen lässt
Gold erblüht am Himmel
Und aus Beton
Dämonen  
1

sandra Metz, 18.05.2008, 1 Seiten
 Meine Dämonen kommen immer wieder
Setzen sich auf meine Schulter nieder
Bringen Kälte und Furcht gleich mit
Lassen alle Träume zerplatzen
Komplikationen (In den Hügeln der Montagnola )  
211

Wolfgang scrittore, 21.11.2016, 8 Seiten
 „Darf ich heute bei euch schlafen“, fragte Lena und kuschelte sich zwischen uns.
Eva und ich schauten uns an und wir mußten lachen. Lena grinste breit, als sie uns lachen
TOPP, die Wette – Der Anfang...3  
449

Ingrid Alias I, 08.11.2009, 5 Seiten
 EIERTANZ Und als ob er ihren Blick gefühlt hätte, drehte der Kerl sich um und sah ihr voll in die Augen. Er grinste und kam auf sie zu, während sie
Die kirchliche Hochzeit wurde der Höhepunkt (Unser italienischer Sommer Teil 15)  
383

Wolfgang scrittore, 15.02.2012, 14 Seiten
 Francesca und Laura waren gerade dabei den großen Tisch auf der Terrasse zu decken. Sie kamen auf uns zu und umarmten uns herzlich. Laura drückte mich ein wenig fester, was
Bitte... [Gedicht]  
21

Becci, 15.07.2002, 1 Seiten
 Mein Herz ist so leer...
Willst du es füllen?

Mein Lächeln schwebt im Raum...
Willst du es einfangen?

Tränen rollen über meine Wangen...
Möchtest du sie nicht trocknen?

Strähnchen meiner Haare
Hängen
dein herz ist mein rabe.  
28

Teilzeitmensch, 17.02.2013, 1 Seiten
 verbunden
verschlungen
wie zungen
im herzen
Matratzenschlussverkauf  
70

René Oberholzer, 05.02.2017, 1 Seiten
 Sie lag gerade auf einem Bett und räkelte sich auf alle Seiten. Ich fragte: "Darf ich mich neben Sie legen? Ich bin müde vom vielen Einkaufen." Sie sagte etwas erstaunt:
 
Stories von 1529

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de