Übersicht
 Alle Kategorien mit Beschreibung
Sonderkategorien
 Sommer/Urlaub/Reise neu
 Best of Webstories
 Zum Weiterschreiben
 Fan Fiction / Rollenspiele
 Experimentelles
 Autoren empfehlen sich ...
Hauptkategorien (Gattung)
- Alle Stories neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Romane/Serien
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Poetisches neu
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
- Kurzgeschichten
      Amüsantes/Satirisches/Witze
      Fantastisches
      Erotisches
      Aktuelles und Alltägliches
      Spannendes
      Schauriges
      Trauriges
      Nachdenkliches
      Erinnerungen
      Romantisches
      Für Kinder
Der neueste Kommentar

Grün ist eine Farbe, die man mit allen Farben
kombinieren kann.


Homo Faber (24.06.2019)

Zur Story

Bildgeschichten
Empfehlungen
In diesem Monat am meisten gelesen:
Der Tag danach (VampirGeschichte 3)  
Ökologie  
Begegnung im Herbst  
Herbstbeginn  
Der Birnbaum  

Herbst/Halloween->Alle

Neu | Auf gut Glück | Meistgelesen | Bestbewertet
Stories von 511
Jäger der Nacht ( VampirGeschichte1)  
283

rosmarin, 05.11.2009, 4 Seiten
 Das ist eine Geschichte aus meinem Buch - Luzifers Geliebte -, erschienen im Wendepunkt - Verlag.
*
Jäger der Nacht
"Wenn ich dir schon stundenlang hinterher laufe, werde ich es
Der Tag danach (VampirGeschichte 3)  
275

rosmarin, 07.11.2009, 6 Seiten
 Der Morgen stürzt in den Tag, regnet und stürmt, ist ohne Erinnerung an die vergangene sternenklare Vollmondnacht.
Ich liege noch im Bett, befinde mich in einem Zustand zwischen Traum und
Abschied im November  
243

Ingrid Alias I, 21.11.2013, 1 Seiten
 Die Sonne scheint novemberfahl
Herbstwind weht über Gleise
die Bäume um uns sind fast kahl
geh nicht, sag' ich ganz leise
Septembersonntag am See  
206

Rosalina Brand, 06.09.2014, 1 Seiten
 Der Föhn täuscht Sommerwärme vor,
streut Glitzer auf den See,
steckt späte Rosen übers Tor
und in den Rasen Klee.
Snorsch - I. Band / Kapitel 6 Ein Märchen für Kinder und jung gebliebene Erwachsene   
201

Dieter Halle, 16.03.2011, 8 Seiten
 „Hast du Snorsch gehört, wie er den Namen von diesem Zaubertrunk ausgesprochen hat?“,krächzte die schiefe Mirjane und entblößte dabei ein paar ihrer langen gelben Zähne.
„Ja, das habe
Blatt im Wind  
189

Christa Siegl, 24.07.2005, 1 Seiten
 Ein Herbstblatt satt von Ahornrot
erfüllt von Sommers Wärme
macht einen Ausflug vor dem Tod
und schaukelt in die Ferne
Snorsch - I. Band / Kapitel 5 Ein Märchen für Kinder und jung gebliebene Erwachsene.   
184

Dieter Halle, 20.02.2011, 4 Seiten
 Während die Kinder kreischend auseinander stoben, begab sich Uwe, wenn auch mit vor Angst und Sorge zugeschnürtem Hals, direkt zu Erika, die ihre Hand wie wild ausschüttelte. Uwes Herz pochte.
Reime und Liebe (Limericks)  
184

lillii, 22.02.2016, 1 Seiten
 Foto Wiki-Commons
Reime und Liebe
Die richtigen Reime zu finden
zu passender Zeit einzubinden,
Herbst  
181

Pia Dublin, 11.10.2009, 3 Seiten
 Herbst
Es war Anfang November und das bunte Laub lag dick und raschelnd auf den Wegen. Es raschelte bei jedem meiner Schritte. Manchmal, nach einer Regennacht, klebte es an den
Snorsch - I. Band / Kapitel 3 Ein Märchen für Kinder und jung gebliebene Erwachsene.   
178

Dieter Halle, 02.12.2010, 5 Seiten
 “Du spinnst wohl!”, fauchte Uwe. Er war derart entrüstet, dass er sogar mit dem Fuß aufstampfte. „Du machst mir nämlich Angst mit deinen ollen schiefen Schwarzenbergers!“
„Die sind nicht schief“,
Nachtschicht  
170

doska, 09.10.2017, 3 Seiten
 „Mann, das ist ja was. Die ganze Nacht wachen. Klar fallen mir die Augen manchmal zu, aber ich habe ja noch meine Ohren. Die hören alles. Jedenfalls das meiste. Aber
Snorsch - I. Band / Kapitel 4 Ein Märchen für Kinder und jung gebliebene Erwachsene.   
169

Dieter Halle, 27.01.2011, 4 Seiten
 Uwe sah, dass seine Freunde weglaufen wollten. Erika nicht. Sie kuschelte sich abwartend an Michi, starrte aber den Drachen aus großen Augen entsetzt an. Die Frau war erschrocken vor dem
Sorgen - Gedankenspiel im Herbst  
169

Marco Polo, 22.10.2011, 1 Seiten
 Manche sind ihre Sorgen los
indem sie einfach sorglos
in den Tag hinein leben.
Einige sorgen sehr sorgenfrei
Mein Herbst ist wieder da  
158

Rüdiger Honk Jones, 07.11.2018, 1 Seiten
 Das Laub nun endlich bunt
Fällt langsam von den Bäumen
Nun muss man vom Herbst
Nicht länger nur mehr träumen
Snorsch - I. Band / Kapitel 2 Ein Märchen für Kinder und jung gebliebene Erwachsene.   
153

Dieter Halle, 25.11.2010, 3 Seiten
 Aber die netten Worte halfen nichts. Am liebsten wäre Uwe blitzartig weggelaufen, doch der Bettler hielt ihn am Zipfel seines Umhanges eisern fest.
„Lass los!“, rief der Kleine verzweifelt. „Ich
Am Sonntag vor der ersten Kerze im Advent  
146

Michael Brushwood, 24.11.2018, 1 Seiten
 Zahllose Augenpaare
In Gedanken versunken
Sich verneigend
Vor der Lebenskraft aus Liebe
Die SchattenKönigin (VampirGeschichte 2)  
139

rosmarin, 06.11.2009, 5 Seiten
 Nun war ich schon einige Wochen in Argentinien. Es war einmalig. Traumhaft. Wunderbar. Ich war immer gut drauf. Mein langes, rotes Haar leuchtete im Wettstreit mit der Sonne. Das Grün
Ein zauberhafter Moment.   
138

doska, 25.07.2011, 2 Seiten
 Weiß ja, dass es nicht richtig ist, denn dazu sind wir eigentlich nicht erschaffen worden, aber ich denke trotzdem gern an diesen einen märchenhaften Moment zurück.
Du hattest „ihn“ verlegt.
Oktobergold  
136

Michael Brushwood, 10.10.2018, 1 Seiten
 Aus dem Schlaf geküsstes Sonnengold
Beflüstert die Tiefen der Stille einer Nacht,
Eine gewachsene Dunkelheit
Bettet sich in den Schlaf
Bloß nicht lächeln! (Halloween)  
135

doska, 20.09.2011, 4 Seiten
 „Nur keine Angst!“, sage ich zu ihm, aber er schaut mich trotzdem immer noch entsetzt an. Naja, er WILL eben nicht verstehen. Die ganze Zeit hat er im Wasser gezappelt.
 
Stories von 511

Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter