170


3 Seiten

2050! Das Jahr, indem wir Kontakt aufnahmen!

Fantastisches · Kurzgeschichten
Liebe Freunde der literarischen Frustration,
Liebe Schwestern und Brüder,

zunächst wünsche ich Euch allen erst einmal EIN FROHES NEUES JAHR 2021 nachträglich.

Hoffentlich habt Ihr gut geschlafen, bei der ganzen Knallerei ab 24 Uhr zum Jahreswechsel. Da ging ja wieder mal die akustische Post ab. .....Also, so wie diesmal zum Jahreswechsel geballert wurde, habe ich es in meinem Leben bisher noch nie erlebt. ...Ich finde, dass es manche auch ein wenig mit dem Feuerwerk übertreiben.

Nachdem der Schülerbeitrag "DER TAG, AN DEM ALLES BEGANN" vom Pennäler Alfons Roppel mit 131 (Stand 02.01.2021) grünen Webstories-Daumen nach oben von Euch belohnt wurde, treibt mich die Tollkühnheit dazu, eine weitere Frustrationsgeschichte nun vom damaligen Schüler Klaus Peter Leuchter hier noch loszulassen.

Versprochen!
Danach ist wirklich Schluss!
Ehrlich!
Kein Witz jetzt!

Ich kann verstehen, dass viele von Euch gerne einen Shitstorm nach dem Genuss dieser Kurzgeschichte loslassen würden und ich gebe zu, dass ich diese damals, beim Korrekturlesen in meiner historischen Eigenschaft als Philosophie- und Religionslehrer, zunächst spontan mit einem fetten UNGENÜGEND quittieren wollte, da ich mich über diese so sehr geärgert hatte, dass ich die DIN-A-4-Blätter mit Korrekturrand im hohen Bogen in die Zimmerecke warf.

Nachdem ich damals aber die ewige Gnade unseres aller Herrn noch einmal berücksichtigt hatte, beurteilte ich diese mit der Note GUT, da das Thema ja wie folgt lautete: “Was ist Frustration und wie kann man das Gefühl der Frustration erzeugen und anderen mittels einer Geschichte begreiflich machen?“
Im Nachhinein meine ich, dass dieser K.P.Leuchter den Kern der Sache damals vielleicht doch gut getroffen hat.
Aber urteilt selbst, sofern Ihr schon wieder nüchtern seid.

********************************************
2050! Das Jahr, indem wir Kontakt aufnahmen!
von Klaus Peter Leuchter
********************************************

Im Jahre 2050 sandte die Erde die erste über-lichtschnelle Funkbotschaft ins All, mit der Hoffnung eine Verbindung zu Außerirdischen herstellen zu können.

Lange geschah nichts.

6 Monate später kam es jedoch zur ersten Kontaktaufnahme.

Außerirdische Intelligenzen antworteten, indem diese die Funkbotschaft mit einem gewissen Echoeffekt in gleicher Weise und mit gleichem Wortlaut zur Erde zurücksandten.
Verwirrung kam auf, weil man mit einer persönlichen Antwort der Fremden gerechnet hatte und nicht damit, die eigene Botschaft als Echo zurückzuerhalten.

War es anderseitige Dummheit, oder sollte es Verhöhnung sein?

Immer wieder schickte man die Botschaft ins All:

"Wir sind Menschen. Wir bewohnen die Erde. Wir wollen mit fremden Intelligenzen friedlichen Funkkontakt aufnehmen. Bitte meldet Euch!!"

Immer wieder kam diese Botschaft der Erde nach genau 6 Monaten als Echo zurück. Kommentarlos, wortgleich ohne textliche Abänderung.

Bis man den sensationellen und grauenvollen Grund fand.

Den wollte die gesamte Menschheit natürlich wissen.

Leider wurde er geheim gehalten.

************** ENDE **********************


Fazit Pater Pauli:

Und wenn Ihr jetzt denkt: "Wie Ende? Ich glaube ich spinne!"
Ja,....ich kann auch nichts dafür!
So hat der Saukerl das damals geschrieben. ....War sowieso ein komischer Typ damals. Aus der Kirche ausgetreten. Im Bücherregal seines Kinderzimmers das Grundgesetz. Nichtraucher und Nichttrinker. Dachte selbst, ohne sich vorher mit anderen darüber abzustimmen. ...Was soll man von so einem auch anders erwarten?

Ich habe zu jener Zeit das DIN-A-4 Blatt dreimal umgedreht, um zu sehen, ob der Rest der Story vielleicht auf der Rückseite des Blattes stand. .....Da war aber nichts!

Wie? "Erzähl keinen Schei...!"

Also mal ganz ruhig bleiben!
Und "Schei...." schon mal gar nicht!
Nicht im Knigge Tanzkurs gewesen,.... was?
Ein anständiger Ton hier, ist unverzichtbar.
Ich habe es doch oben schon angedeutet. Da kommt/kam wirklich nichts mehr.

Ich meine, so geht das ja auch nicht.
Erst bereite ich Euch schonend auf das Ende der Story vor und nun seit Ihr trotzdem verärgert. ......Mal Hand aufs Herz, was kann ich dafür, dass Ihr liebe Brüder und Schwestern auf abgeschlossene Geschichten mit Happy End steht?

Das ist doch Euer Problem und nicht meins.

Wenn Ihr so etwas sucht, dann geht doch zu NETTO, oder schaut bei Netflix und/oder Hollywood vorbei. Die....die ...haben immer eine Lösung bzw. ein Ende, was Euch in Eure harmonische Literaturwelt passt.

Ja...ja...., ist doch wahr! Langsam habe ich auch keinen Bock mehr! .....Das fängt ja schon gut an, das Jahr 2021. ...Hoffentlich geht das jetzt nicht so weiter. ...Fehlt nur noch, dass sich mein Chef Dr.T.Abernakel hierzu auch noch meldet und seinen Senf dazu gibt, ....denn dann.......ja dann....ist das Jahr 2021 für mich heute schon gelaufen.


Mit satirischen (nicht satanischen!) Grüßen

Euer Pater Pauli

****************************************************************************
Weitere Bücher (EPUB) von Mike Bradfort zum
k o s t e n l o s e n Download findet Ihr
am 03.01.2021 unter:

- (einfach die folgende ISBN Nummer kopieren und z.B. In GOOGLE eingeben) -

ISBN: 978-3-7396-1864-7 Beichtstuhlgeschichten (Satire-Pauli-Reihe; 835 Seiten)
ISBN: 978-3-7396-2494-5 Welche Rechte hat ein Alien? (Satire)
ISBN: 978-3-7396-2537-9 Der Exotenhändler (Science-Fiction)
*****************************************************************************
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Leserbriefe an Pater Pauli  
Pater Pauli mysterious places 45  
Autoposer  
DIE RENTENLÜGE  
Pater Pauli mysterious places 44  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De