... für Leser und Schreiber.  

Das Ende

255
255 Stimmen
   
© Pet Gerret   
   
Sie kamen um zu helfen
Nun rennen sie davon
Zwei Jahrzehnte vergurkt
Nun rappelts im Karton

Was haben wir dort gemacht?
Wo ist der Sinn geblieben?
Milliarden in den Teich gesetzt
So wird Geschichte geschrieben

Sagen wir es mal laut
Es ist nicht zu verhehlen
Das sind wieder Milliarden
die uns bei den Renten fehlen

Wortkarg die Politiker
weltweit vor Kameralinsen
Die Freiheit flüchtet aus der Stadt
Demokratie ging in die Binsen

Man sucht nach den Schuldigen
Keiner wills gewesen sein
Verspätet schickt man Flugzeuge
Man hört die Opfer schrein

Vielleicht bleibt man zukünftig besser zu Haus
wenn man weder Land noch Kultur versteht
Nun hat man den Salat
Der Sack wird zugenäht



************************** GEDANKEN *******************************************************************************

(1) Révolution française:

Die Französische Revolution von 1789 nC und die Aufklärung waren ein langer historischer Prozess, der u.a. auch zum Frauenwahlrecht ab 1918 nC in Deutschland führte. Der Prozess dauerte also über 100 Jahre unter gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, welche seit 1789 nC teilweise sogar in Europa besser waren als die in einigen Gebieten von Afghanistan im Jahr 2021. Es ergibt sich die Frage, ob ohne einen begleitenden Prozess der Aufklärung die Emanzipation der Frau innerhalb von 20 Jahren am Hindukusch bei einer Bevölkerung mit einer Analphabetenrate von ca. 50 % überhaupt je zu erreichen war.

(2) Die Streitkräfte:

#### "Bei einem umgestoßenen System, wie bei einer geschlagenen Armee, ist der der Klügste, der zuerst davonläuft." (frei nach Arthur Schopenhauer (1788nC bis 1860nC) ###

2017 war in der Presse zu lesen:
In der afghanischen Armee gibt es regelmäßig viele Deserteure. Die Armee verzeichnet jeden Monat einen Verlust von ca. 5000 Soldaten durch Tod und/oder Fahnenflucht. Es ergibt sich ein Fehlbetrag/Schwund von 2000 Soldaten/Monat, da im gleichen Zeitraum nur ca. 3000 neue Soldaten rekrutiert werden können. Andere Presseberichte gehen sogar von einem jährlichen Schwund von ca. 25 % der Armee aus, was bedeuten würde, dass diese Armee alle 4 Jahre personalmäßig zwangsweise runderneuert wurde.
Im Laufe der Jahrzehnte wurde immer wieder davon berichtet, dass der Sold für die Soldaten unregelmäßig ausgezahlt würde, obwohl die finanziellen Quellen hierfür (im Endeffekt Subventionen aus dem Ausland der alliierten Kräfte) eigentlich gesichert waren. Weiterhin sollen die dortigen Soldaten "schlecht von ihren Vorgesetzten behandelt worden sein". Es sollen Beschwerden von dortigen Soldaten in den Online-Netzwerken bekannt gemacht worden sein, in denen diese berichten, dass ihre Einheiten "monatelang keinen Sold" bekommen hätten. Ebenfalls wäre zusätzlich, so die Berichte, zeitweise keine Verpflegung zahlreicher Soldaten erfolgt und auch die Lieferung von angeforderter Munition hätte nicht immer funktioniert.

Was machten bei uns die Landsknechte im Mittelalter eigentlich, wenn der Sold nicht kam?

(3) Bodenschätze:

Es sollen im Jahr 2021 dort schürfbare Bodenschätze im Wert von ca. 3.000.000.000.000 Dollar vorhanden sein. U.a. Seltene Erden, Öl, Lithium, Chromit, Gold, Zink, Uran, Kupfer, Kohle, Eisenerz, Talk, Baryt, Schwefel ....Wer wird diese wohl demnächst abbauen? .....Sehen wir uns hierzu aktuell Gesamt-Afrika an, dann dürfte die Frage schnell geklärt sein. Es gibt da Staaten, welche jede Menge Geld und einen unerschöpflichen Rohstoffhunger haben, Weltmächte sind und keine großen Fragen zur z.B. Einhaltung von Menschenrechten stellen.
Ähnlich wie in Mali ist es auch in Afghanistan. Es sind Länder mit großen Reserven an Bodenschätzen, welche nicht dazu in der Lage sind, diese aus eigener Kraft zu schürfen und auf dem Weltmarkt zu verkaufen. Diese an sich reichen Länder gehören gleichwohl zu den ärmsten Ländern der Welt.

(4) Kann eine Armee Menschen zu Demokraten erziehen?

#### "Autorität von oben und Gehorsam von unten. Mit einem Worte, Disziplin ist die ganze Seele der Armee." (frei nach
Helmuth von Moltke (Generalfeldmarschall 1800nC bis 1891nC) ####

(5) Wie lange ist eine Armee erfolgreich?

#### "Auch der Mächtigste bedarf der Gunst der Einheimischen, um in ein Land eindringen zu können." (frei nach Niccoló Machiavelli 1469nC bis 1527nC) ####

(6) Bestand je eine Chance auf Nachhaltigkeit?

#### "Wenn ein Volk, welches an eine Alleinherrschaft gewohnt ist, durch irgendein Ereignis frei wird, behauptet es nur schwer seine Freiheit." (frei nach Niccoló Machiavelli 1469nC bis 1527nC) ####

(7) Wird mit zweierlei Maß gemessen?

Was würden deutsche Winzer eigentlich machen, wenn jemand mit Soldaten ins Land einmarschiert und deren Weinreben vernichtet? Ist Alkohol keine Droge? Was würde der österreichische Mohnbauer machen, wenn ausländische Soldaten seine Schlafmohnfelder zerstören? Die österreichische Mohnanbaufläche soll - völlig unverbindlich - 2017 mehr als 3.000 Hektar betragen haben, bei einem Produktionsertrag von 1.600 Tonnen (2021) bis 15.000 Tonnen (2017). Verwendung des dortigen Mohnes selbstverständlich vorbehaltlich § 27 SMG (Suchtmittelgesetz).

(8) Welche Bedeutung hat zukünftig die USA als Weltpolizei?

Ca. 480nC ging das West-Römische Reich unter. Was waren die Gründe? Kann man diesen Untergang mit dem aktuellen Schicksal der USA vergleichen?

****************************************************************************************************************

****** Tausendmal gesehen und tausendmal ist nichts geschehen. Tausend mal gelesen und angeblich ist da nie etwas gewesen **********

Es folgt die Schilderung von Albträumen:

(1) Die "Vierte Gewalt":

#### "Die Menschen sind einfältig und hängen sehr vom Eindruck des Augenblickes ab, dass einer, der sie täuschen will, stets jemanden findet, der sich täuschen lässt." (frei nach Niccoló Machiavelli 1469nC bis 1527nC) ####

Dann war da damals vor vielen Jahren noch diese TV-Reportage.
Ich glaube es war mal wieder um 00:30 Uhr, als diese ausgestrahlt wurde. So genau weiß ich es nicht mehr.
Warum eigentlich erst so spät und nicht um 20:15 Uhr?
Vielleicht habe ich auch alles nur geträumt?

Ein Reporter – mit versteckter Kamera - in Camouflage Hose interviewte einen Dorfältesten irgendwo in Afghanistan anlässlich der publikumswirksamen Vernichtung eines Mohnfeldes vor den laufenden Kameras der Weltmedien, einige Stunden nachdem die Jeeps der Medien alle wieder verschwunden waren.
Der alte Mann wurde gefragt, wovon der Besitzer dieses Feldes zukünftig leben wird. Als Antwort bekam der Reporter vertraulich zu hören, dass man im Dorfrat dieses Feld zum „Abbrennen vor laufenden Kameras„ vorher extra ausgewählt hätte, da dieses ohnehin ausgemergelt gewesen sei. Die Zerstörung wäre deswegen kein Problem. Einen Kilometer weiter hätte man zwei neue Mohnfelder als Ersatz dafür gleich neu angelegt. Diese wurden den Medien nicht gezeigt. ......Mir kam - wahrscheinlich im Traum - der Gedanke, ob die vorher eine Prämie fürs Abbrennen bekommen haben. ......... Man kann nur böse Vermutungen anstellen woher nur das Geld für die zwei neuen Felder kam.

(2) "Warlord? ....Der Mann mit der Kohle für die Schule ist da!"

Irgend so ein kerniger Typ tauchte dann auch mal in einer Talkshow auf. Dieser hatte angeblich wesentlich dazu beigetragen, dass am Hindukusch Schulgebäude gebaut worden waren, welche komischerweise nicht kurz nach der Eröffnung gleich wieder gesprengt wurden. Auf die Rückfrage, wieso diese Gebäude unversehrt blieben, andere aber in der gleichen Gegend „in die Luft gejagt“ würden, antwortete dieser, dass man die zuständigen WARLORDS dieser Gegend eben vorher um Erlaubnis fragen müsste. Diese würden dann einen Preis nennen und wenn man den regelmäßig zahlt, hat man seine Ruhe. Bei uns in Europa nennt man so etwas wohl Schutzgeld.

(3) Die Ninja-Greise vom Hindukusch:

Ähnliches wurde von einem Beauftragten eines weltweiten Telekommunikationsunternehmens in einer anderen Sendung berichtet. Das Unternehmen ärgerte sich ständig darüber, dass die nagelneuen Funkmasten kurz nach der Aufstellung gesprengt würden. Nachdem man im zuständigen Dorf einen Betrag für einen greisen Bewacher – mit Flinte – an die zuständige Stelle gezahlt hatte, hatte sich auch dieses Problem erledigt. Die Terroristen müssen vor diesem Tattergreis wohl enorme Angst gehabt haben.

(4) Orientalische Weisheiten:

"Was baut Ihr hier auch ständig neue teure Schulen? Unsere Kinder können auch außerhalb der Schulgebäude unter einem Baum lernen. Dieses Land benötigt mehr Lehrer und nicht mehr Schulgebäude."
(sinngemäß wiedergegebenes Zitat eines Dorfangehörigen. Gehört/gesehen vor Jahren in irgendeinem TV-Auslandsjournal)

************************************************************************************************************************
 

http://www.webstories.cc 01.12.2021 - 10:09:52