238


1 Seiten

Vorweihnachtszeit

Poetisches · Winter/Weihnachten/Silvester · Für Kinder
© rosmarin
Flocken fallen nun ganz sacht
Hüllen alles ein
Eiskristalle in der Nacht
Es wird wohl Winter sein

Kinder lachen laut und hell
Holen Schlitten raus
Oma backt den Stollen schnell
Bald kommt der Nikolaus

Dort am Zaun ein Schneemann steht
Mit ‘nem kahlen Kopf
Da ein Kind das zu ihm geht
Bringt ihm Mutters Topf

Und der Rabe auf dem Ast
Krächzt ein fröhlich Lied
Macht wohl eine läng're Rast
Für sein Weihnachtsbeat

Tannen steh’n im Schneeoutfit
Förster hat zu tun
Nimmt für Rehe Futter mit
Kann auch jetzt nicht ruh’n

Alles ist so leicht und hell
Ein Glitzern um mich her
Ach die Zeit vergeht so schnell
Bald kommt die Weihnacht her

Lichterglanz dann überall
Glockenklang ganz laut
Und das Christkind in dem Stall
Uns allen so vertraut

Liebe will es wieder bringen
Für jetzt und alle Zeit
Soll in uns'ren Herzen klingen
Und nicht nur zur Weihnachtszeit

***
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

danke, jochen, wenn ich malen könnte, würde ich ein bilderbuch draus machen.
grüß dich


rosmarin (16.12.2009)

Sehr gelungen und ich glaube Kinder und jung Gebliebene können sich zu jeder Strophe ein Bild vorstellen. Die Aussage zum Schluss können wir Erwachsene uns mal ruhig hinter die Ohren schreiben.

Jochen (16.12.2009)

hallo, dank für die kommis, doska, vielleicht würde der eine tag ja auch reichen, zuviel nettigkeit wäre wohl auch nicht auszuhalten. hm, ich überleg. und, ingrid, ich finde nicht, dass du gedichtblind bist, war auf deiner page. du hast sehr schöne gedichte dort.
grüß euch mal ganz nett


rosmarin (16.12.2009)

ach schön, so locker flockig und gar nicht sentimental im outfit, du weißt ja, dass ich gedichtblind bin, trotzdem höre ich den glockenklang und sehe das glitzern - und vor allem die zeit, die so schnell vergeht... ;)

Ingrid Alias I (16.12.2009)

Ich schaue aus dem Fenster und sehe gerade wie dicke fette weiße Flocken zu Boden fallen. Na, da passt aber dein Gedicht ganz hervorragend dazu. Es hat es geschafft, mich in die richtige Vorfreude für Weihnachten zu bringen. Ja, toll wär`s schon, wenn wir auch sonst lieb und nett zueinander sein könnten, aber ich glaube, das gelingt uns nicht. Es ist ja schon eine Kunst, das wenigstens an diesem einen Tag zu versuchen.

doska (16.12.2009)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Nimm mich wieder  
Stimmung am Meer  
Der Deutsche Michel  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 21/ Der Flüchtlingsjunge und das Kohlestückchen  
Frühling  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Bloß nicht lächeln! (Halloween)  
Die Mördergrube ( 2. Steinzeitgeschichte )   
Der Fummel der Hummel   
Falaysia - Fremde Welt - Band1: Allgrizia; Kapitel 11  
Das Licht der Hajeps Band 6 / Zarakuma - Kapitel 3, 4, 5, 6 u.7  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De