74


1 Seiten

Wir sind so kalt

Poetisches · Trauriges
© rosmarin
Im Kamin das Feuer
Wir lachen
Wir sind

Draußen sterben die Bäume

Deine Küsse sind Hunger
Wir lieben
Wir sind

Draußen sterben die Träume

Mein Name ist Leidenschaft
Wir leiden
Wir sind

Draußen stirbt die Welt

Wir sind so kalt
So kalt

***
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

danke, jochen, ich glaube auch: das ändern hat schon begonnen.
grüß dich


rosmarin (22.01.2010)

Darin kann ich dir nur zustimmen. Früher hätte man die ganze Tragödie in Haiti nur von weitem betrachtet. Da wären die Menschen, einen derarten Einsatz zu leisten, nicht willens gewesen. Wir ändern uns wohl doch. Jedenfalls habe ich die Hoffnung und darum hast du dein kleines Gedicht nicht umsonst geschrieben. Viele werden es lesen und darüber nachdenken. Ein wunderschönes Gedicht übrigens.

Jochen (21.01.2010)

vielleicht ist ja der erste schritt-haiti- getan. wieder einmal ein beweis dafür, wie schnell sich von einem augenblick zum nächsten alles ändern kann.
grüß euch


rosmarin (21.01.2010)

ja, es stimmt, man zieht sich zurück, will nichts schlechtes sehen, fühlen...
ob man da noch mal herauskommt? ich weiß es nicht, hoffe es aber.


Ingrid Alias I (21.01.2010)

Ich musste es zweimal lesen. Ja, du hast Recht, wenn wir uns in unseren "vier Wänden" befinden, vergessen wir alles was draußen passiert. Das sollte man sich abgewöhnen und wachsam sein.

doska (20.01.2010)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Nimm mich wieder  
Stimmung am Meer  
Der Deutsche Michel  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 21/ Der Flüchtlingsjunge und das Kohlestückchen  
Frühling  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Das Licht der Hajeps Band 6 / Zarakuma - Kapitel 8, 9, 10, 11 u. 12  
Die Mördergrube ( 2. Steinzeitgeschichte )   
Warum es keine Eisenwürmer gibt  
Falaysia - Fremde Welt - Band1: Allgrizia; Kapitel 11  
Warum der Mond leuchtet  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De