165


1 Seiten

Frühlingsahnen

Poetisches · Erotisches · Frühling/Ostern
© rosmarin
Schau
Die ersten
Sonnenstrahlen
Sie erwärmen
Mich

Duft
Lässt schon
Den Frühling ahnen
Und die Lust
Auf dich

***
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

danke, liebe ues, frühlingsahnen- das ist es.
wie geht es dir eigentlich?
hier kommen ganz liebe grüße an dich von


rosmarin (28.02.2011)

gefällt mir, liebe rosmarin, ein kleinfeines Frühlingsahnen
Herzgruß
Ursula


kalliope-ues (02.04.2010)

hallo, doska, das gedicht hieß erst schlicht und einfach frühling. doch dann, als ich es schon gepostet hatte, fiel mir ein, dass deins ja schon frühling heißt. so kam das fragezeichen hin. ganz simpel, weil mir kein anderer titel pssend scheint.
hab einen wunderschönen winterfrühlingssonnentag.
gruß von


rosmarin (05.03.2010)

Fragezeichen als Titel? Wegen dem ollen grauen Wetter oder kommt da noch was hin? Zum Gedicht muss ich sagen, einfach süß. Bezaubernd wie du mit wenigen Worten soviel Frühlingsfrisches und Zärtliches sagen kannst.

doska (04.03.2010)

hallo, ingrid, bine, michael und die anderen, danke euch. jepp, jetzt bahnt sich doch schon ganz sachte ein ganz anderes lebensgefühl an. der winter war(ist) auch gar zu lang.
grüß euch


rosmarin (04.03.2010)

Ein kurzes Gedicht, aber sehr treffend beschrieben.
Auch ich sehne mich nach dem wohligen Duft in der Natur und dem Blütenzauber des Frühlings.
Bin eben auch kein Winterfan.


Michael Brushwood (03.03.2010)

Hier ist er auch so mehr oder weniger ausgebrochen. Es erwacht alles. Die Sonne kommt raus, die ersten Schneeglöckchen recken schon ihre Köpfchen und es riecht schon nach Frühling. Die Vögel singen auch schon.

Allerdings scheint auch schon wieder was zu fliegen, denn seit gestern muss ich niesen und die Nase läuft. Und am Wochenende soll es wohl wieder schneien.

Mal sehen... Fern ist er auf jeden Fall nicht mehr.

Mir gefallen deine kurzen, aber lebendigen Zeilen.

LG Sabine


Sabine Müller (03.03.2010)

oh ja, ich verspüre auch schon lust.
auf ihn, auf wen sonst? ;))
lieben gruß


Ingrid Alias I (03.03.2010)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Nimm mich wieder  
Stimmung am Meer  
Der Deutsche Michel  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 21/ Der Flüchtlingsjunge und das Kohlestückchen  
Frühling  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Die Mördergrube ( 2. Steinzeitgeschichte )   
Warum die Fische Schuppen haben  
Das Licht der Hajeps Band 6 / Zarakuma - Kapitel 3, 4, 5, 6 u.7  
Falaysia - Fremde Welt - Band1: Allgrizia; Kapitel 11  
Der Fummel der Hummel   
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De