157


1 Seiten

An der Wege Ränder

Poetisches · Sommer/Urlaub/Reise · Romantisches
An der Wege Ränder, große Freude oftmals wohnt,
die den Blick entzücket, mit einem Foto wird belohnt.
Von fleißig Händen angegepflanzt, gegossen und gepfegt
lassen Blumen, Herzen tanzen, Träume werden angeregt.
Lasst Blumen sprechen, zu Menschen, die Gutes dir getan,
ehrt die Arbeit der Blumenbeetgestalter, heute und fortan.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Der Feuerdorn  
Wenn im Herbstwind tanzt, ein gelbes Blatt  
Oh Dunkelheit, du musst nun gehn  
Die Natur uns kann berauschen  
Und will der Tag nun langsam weichen  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Die Mördergrube ( 2. Steinzeitgeschichte )   
Bloß nicht lächeln! (Halloween)  
Das Licht der Hajeps Band 6 / Zarakuma - Kapitel 3, 4, 5, 6 u.7  
Blutmond - Karm´s Reise beginnt --- Kap 2. Blaustein  
Warum die Fische Schuppen haben  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De