71


1 Seiten

Zwillingsbruder des Todes

Poetisches · Erotisches
© rosmarin
Noch träume ich
Eingebettet in
Schmetterlingsflügel

Stöhne laut
Auf den Wellen der Lust
Offen für unser Begehr

Schwärze umgibt mich
Lässt mich erschauern
Im wollüstigen Verzücken

Auf den Bock fixiert
Verspüre ich längst keinen
Schmerz mehr

Bäume mich den Hieben
Entgegen schluchze
Leise vor Glück

Kapseln rascheln
Sanft knirscht der Mohn
Zwischen meinen Zähnen

Deine Küsse sind
Feuer auf meiner
Aufgesprungenen Haut

Deine Tränen kühlen
Die Hitze des Blutes
Mildern den
Ersehnten Schmerz

Deine Fühler
Kennen den Weg
Erspüren die Lust
Die dich empfängt

Gieß dein Füllhorn
Über meinen Körper
Lass fließen
Wollüstiges Begehren

Was ist Schlaf
Traum
Hypnose
Rausch
Tod

Ich will sein
Nur sein

Tränen im Gesicht
Tauche ich langsam auf

Deine Schläfen
Sind nackt ohne
Die Flügel des
Schmetterlings

Hypnos
Sohn der Nacht
Zwillingsbruder des Todes

Warum stößt du mich zurück in
Die Hölle des Lichts die
Trägheit der Normalität

Mein Zuhause ist die Dunkelheit

***
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

@christa: stehen bleiben 1! sag ich doch. und hypnos ist im übertragenen oder erweiterten sinn oder auch ganz und gar der zwillingsbruder. jedenfalls in meinem gedicht. denn, wenn man zu viel mohn oder ähnliches bekommt, kann es passieren, dass man nicht mehr erwacht. lol. hades hat in meinem gedicht nichts zu suchen, er soll in der unterwelt bleiben, bis ich ihn rufe. ha.
@bine: danke dir, ja, ich wundere mich auch, und manchmal erschreckt es mich. es kommt einfach so raus aus mir. *g*
lg
rosmarin


rosmarin (16.06.2006)

Das Gedicht ist der Wahnsinn! Ich wunder mich jedes Mal von Neuem, wie du immer wieder so herrlichsinnlichschaurigpoetische Werke hervorbringst. Es gefällt mir wieder sehr gut. Gruß Sabine

Sabine Müller (16.06.2006)

Setzen, fünf.
Thanatos ist der Gott des Todes, nicht zu verwechseln mit Hades. Deshalb werden sie auch oft gemeinsam dargestellt. Schlaf und Tod.
Der Gott der Träume ist Morpheus.
Quelle: Wikipedia
LG
Christa


CC Huber (16.06.2006)

hi, christa , ja, gut, hast du. schön, wenn du dich mit dem sohn (ver) äh, begnügst. lol. ich will mehr.
in der griechischen mythologie hat hypnos an den schläfen schmetterlingsflügel, in der hand ein füllhorn mit mohn. sein zwillingsbruder ist thanatos, er ist der vater der träume und wohnt dort, wo tag und nacht einander begegnen.
lg
rosmarin


rosmarin (16.06.2006)

Nachdem Du mich jetzt zum Nachlesen gezwungen hast, lol, eine kleine Ergänzung:
Die Mohnkapsel wird Morpheus zugeordnet, es heißt zwar "Schlafmohn", bringt aber die Träume.
Na, hab ich meine Hausaufgaben gut gemacht?
Christa


CC Huber (16.06.2006)

Hi Rosmarin,
wenn ich Hypnos nicht begegnet wäre, hätte ich mich mit dem Sohn Morpheus begnügt. Lol.
LG
Christa


CC Huber (16.06.2006)

dane, christa, bist du hypnos begegnet?
lg
rosmarin


rosmarin (16.06.2006)

Wenn in dunkler Nacht
grauenvolle Gestalten
unsere Träume füllen
mit Wahnsinn und Schauder
dann...
wars bestimmt ein Gedicht von Rosmarin!
LG
Christa


CC Huber (15.06.2006)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Nimm mich wieder  
Stimmung am Meer  
Der Deutsche Michel  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 21/ Der Flüchtlingsjunge und das Kohlestückchen  
Frühling  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De