59


1 Seiten

Sei ein Mensch

Nachdenkliches · Poetisches
© rosmarin
Komm
Lass dich gehen

Lache
Weine
Tanze
Singe

Steig auf gleich
Einem Drachen im Wind

Weine
Schrei
Trauere
Fall

In die Tiefe des
Tiefsten Schmerzes

Hasse
Liebe
Träume
Wache

Und brüll wie ein Löwe
Dein Begehr in die Welt

Schäm dich nicht
Sei ein Mensch

***
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Ich glaube, ICH zu sein, in meinem ganzen So-sein-wie-ich-bin-und-werde, hängt nicht davon ab, wie groß oder klein die Welt, wie stark oder schwach Religionen sind, sondern wie mutig genug ich bin, ICH zu sein. Mein Begehr wie ein Löwe in die Welt zu brüllen muss meines Erachtens nicht per se laut sein - es kann auch ganz leise und subtil und mit Nachdruck geschehen. Deswegen empfinde ich den Text als eine Homage an den Skorpion: Authentizität bis in tiefste Tiefen und lichteste Höhen, aber immer wach, ohne Scham, kraftvoll, kongruent.
lg
Ursula


kalliope-ues (03.04.2007)

hi rosmarin,

vielleicht ahne ich, was weltuntergang meint. die welt ist nicht mehr gross genug, dass wir alle mensch sein können. (an der kasse vom media markt wird gebrüllt wie ein löwe). die untergehende welt ist zu klein für sieben milliarden menschen. eine absolut unerträgliche wahrheit und ihr name ist: religion.

lg

nicolas


Nicolas van Bruenen (28.03.2007)

hallo, weltuntergang, ja, schade. immer müssen wir gegen unsere natur leben.
gruß von rosmarin


rosmarin (27.03.2007)

Tja Rosmarin,
weil wir danach streben, zu wachsen.
Leider überrennen wir damit wirklich alles,
was wirklich wichtig ist.
Und dann noch
Die Gesellschaft
Die Norm
Das Normal...
Nicht viele sind noch schamlos Kind.

Schade schade...


weltuntergang (26.03.2007)

schnick, schnack, schnuck, alles ist im puk ...
herzhaft lacht und einen lieben gruß sendet


Nathanahel Compte de Lampeé (24.03.2007)

@nathan- lach, du hättest niemals ausrufezeichen gesetzt, weil sie dich bei mir immer stören ... LACHLAUT :-))) -
genauso ist es. lach auch laut. hahahha. deshalb könnte es auch niemals als befehl gemeint sein. dazu hätte ich auch null recht.
lieben gruß von rosmarin


rosmarin (24.03.2007)

lach, du hättest niemals ausrufezeichen gesetzt, weil sie dich bei mir immer stören ... LACHLAUT :-)))
liebe grüße
nathan


Nathanahel Compte de Lampeé (24.03.2007)

hallo, nathan, danke dir. aber nein doch. wenn es befehlend wäre - und wie käme ich dazu so etwas verwerfliches zu tun - hätte ich ausrufungszeichen gesetzt. so aber kann es jeder auffassen, wie er möchte. mit befehlen oder tun müssen hat das nichts zu tun. außerdem meine ich mich ja auch selbst. wie kannst du nur auf so eine idee kommen.
grüßli


rosmarin (24.03.2007)

hallo rosmarin,
gefällt mir von der aussage her sehr gut.
allerdings ist es mir persönlich ein wenig zu "befehlend" ... tu dies, tu das, lass jenes ...
lieben gruß
nathan


Nathanahel Compte de Lampeé (24.03.2007)

hallo, ues, danke. ja, eine homage an den skorpion, auch in dir. ich finde das
- edelsteinchen - immer so süß.
grüßli


rosmarin (24.03.2007)

Wow, welche Kraft! Wieder ein Edelsteinchen! Eine homage an den Skorpion in mir! Danke!
@ darkangel:
"ich würde die beiden zeilen
Steig auf gleich
Einem Drachen im Wind
anders eintielen"
hier kann ich Dir leider nicht zustimmen - gerade durch die von rosmarin gewählte Zeilentrennung entsteht eine viel größere Dynamik - übermittelt sich die Unmittelbarkeit - fordert auf , jetzt, sofort! auf dem Rücken des Drachen mitzureiten und mit dem Löwen zu brüllen - - -
Liebe Grüße
Ursula


kalliope-ues (24.03.2007)

hallo, cc, danke. ich brülle mit dir. ehrensache.
grüßli


rosmarin (24.03.2007)

Hallo Rosmarin,
was tut man, wenn einem dieses "Kindsein" verloren ging, wenn man eingebunden ist in Regeln und Konventionen? Ich glaube, ich gehe heute mittag mal in den Wald und brülle wie ein Löwe, vielleicht nutzt es ja was.
LG
CC


CC Huber (24.03.2007)

hallo, mike, danke. ja, das hast du recht. nur ein kleines kind ist ein mensch. wenn es noch nicht vorausdenkt, einfach ist. wir dürfen es nicht. wir sind zu monstern mutiert. warum eigentlich?
gruß von rosmarin


rosmarin (24.03.2007)

...oder sei ein Kind.

Schade, dass wir das nicht mehr sein dürfen.
Der große Wagen mit der weißen Jacke wartet schon um die Ecke...

Liebe Grüße, Mike


weltuntergang (24.03.2007)

ist ja ok, bloß liest man da so leicht stattdessen "Steig gleich auf";)

darkangel (23.03.2007)

hallo, ihr beiden. danke euch.
@darkangel- das mache ich manchmal, aus rein optischen grund. gelesen wird dies hier natürlich steig auf/gleich ...
gruß von rosmarin


rosmarin (23.03.2007)

klasse!
ich würde die beiden zeilen
Steig auf gleich
Einem Drachen im Wind
anders eintielen, nämlich
Steig auf
gleich einem Drachen im Wind
aber das ist deine entscheidung;)
auch so gefällt es mir echt gut:)
lg darkangel


darkangel (23.03.2007)

WOW, da macht "Menschsein" so richtig Spaß. Gruß Sabine

Sabine Müller (23.03.2007)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
"Meine Oma ist ne alte Umweltsau"  
Für meinen Geliebten  
Und dann kommen die Gefühle  
Kleiner Schmetterling  
Doppelmoral  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De