190


1 Seiten

Du kalter Wicht!

Poetisches · Amüsantes/Satirisches · Frühling/Ostern
Zuerst hab' ich dich ausgelacht
doch dann hab' ich bei mir gedacht
Glühwein erfüllte Nächte wagen
könnt' ich mit dir nach kalten Tagen

Doch klappte es auf Dauer nicht
du bist nun mal ein kalter Wicht
warst immer grau und voller Pein
und gingst so gar nicht auf mich ein.

Verzweiflung nahm von mir Besitz
doch dann traf ER mich wie ein Blitz
hat zögernd erst doch dann mit Macht
die Wärme mir zurückgebracht


Mach' dich jetzt hurtig auf die Socken
mit Kälte kannst du keinen locken
Hau endlich ab, Winter ade
von dir zu scheiden tut nicht weh

Und bring’ mir nicht noch einmal Schnee!
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

ich danke euch!
trotzdem... ich und gedichte? ich halte mich dabei streng an irgendwelche formen metrischer art, und das ist ganz schön stressig, nicht sehr spontan und auch nicht mein ding. ;) aber alle paar jahre versuche ich es. und jaaa, er nervt total, dieser eiskalte wicht!


Ingrid Alias I (07.03.2010)

Von wegen, nichts mit Gedichten am Hut haben. Das ist dir doch wunderbar geglückt. Ach, es wäre wirklich schön, wenn der wärmende Wicht, statt des schlimmen Kalten nun endlich erscheinen würde. Dein kleines Gedicht hat trotz der Kälte mein Herz erwärmt. Würde gerne noch so etwas von dir lesen wollen.

doska (07.03.2010)

da kann ich mich nur anschließen, hinweg mit der verdammten kälte.
gruß


rosmarin (06.03.2010)

Ganz entzückend dieses Doppelbödige in deinem Gedicht. Jawoll, wehe der bringt uns nochmal Schnee, dieser Sch...winter!

Petra (06.03.2010)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Die Frauen von Kampodia/Kapitel 16a - DIE MAGIERIN  
Die Zeit beginnt wieder  
Schwarze Schwäne - Weiße Schwäne, Teil 41 - AUF DEM WEG ZUR HOFFNUNG  
Schwarze Schwäne - Weiße Schwäne, Teil 40 - KEIN TITEL, NUR OVERKILL  
Eimerknappheit berichtet  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Kriegt sie nicht !   
ÖL MICH EIN - AUF SCHWEDISCH  
DER HIMMEL UEBER ROM, Teil 23 - WAHRHEITEN  
DER HIMMEL UEBER ROM, Teil 4 - DIE FREIGELASSENE  
DER HIMMEL UEBER ROM, Teil 13 - BACCHUS  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De