149


1 Seiten

Du bist mein Mann

Poetisches · Erotisches
© rosmarin
Dein Gesicht vergraben
In den Hügeln der Lust
Vergehend vor Hunger
Verharrst du vor der Tür

Wie ein Rebstock
Schling ich
Mich um dich erwidernd
Deine Umarmungen
Deine Küsse

Mit einer
Leidenschaft
Die reine Wollust
Nie zu geben vermag

Herrlich der Wuchs
Deiner Haare
Verlockend die Locken
Um die Wurzel

Die sanfte Härte
Des Schafts
Der Schatzbeutel
Der alle Genüsse
Aufbewahrt

Herrlich das Bild
Das niemals ein
Künstler so
Erschaffen könnte

Du erblühst
Du verglühst
In den Windungen
Den Biegungen
Unserer Körper

Geöffnet ist das Tor
Der Weg jetzt frei
Für Körper Geist
Und Seele

Du bist mein Mann

***
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

hallo, ingrid, jochen und tis, danke euch. jepp, so ein schatzbeutel hat es schon insich. was auch immer.
grüß euch


rosmarin (12.06.2010)

Super, habe ich jetzt erst erblickt.
Schön geschrieben und schön umschrieben. Ich denke die Herausforderung bei guter poetischer Erotik ist die, zu sagen, ohne zu sagen. Und das hast du gnaz toll hinbekommen.

Liebe Grüße


Tis-Anariel (11.06.2010)

Wow, das ist ja wirklich Leidenschaft und Erotik pur. Sehr gelungen, da wird einem heißer, als es dieser heiße Tag schon ist. Schöne wollüstige Worte. Also, wenn sich da nichts in so manch einem Schatzbeutel regt? Und außerdem ist dieses Gedicht total stimmig und hat einen schönen Rhythmus...ähm...dieses Wort erinnert mich schon wieder an ....!

Jochen (11.06.2010)

sehr eindringlich und leidenschaftlich geschrieben, da kriegt man selber... na ja. ;))
lieben gruß


Ingrid Alias I (08.06.2010)

hallo, doska und petra, danke fürs lesen und kommentieren.
habt einen wunderschönen sonnentag.


rosmarin (08.06.2010)

Lustvoll und auch sehr erotisch ist dieses Gedicht geschrieben. Ein bisschen zum Schmunzeln war auch dabei und am Schluss wurde es ganz zärtlich. Mit einem Wort, Klasse!

Petra (07.06.2010)

Oh, sehr schön genüsslich, hehe. Gefällt mir, wie du bestimmte Körperteile wollüstig beschreibst, ohne deutlicher zu werden. Das macht dein schönes Gedicht umso reizvoller und lässt den Leser mitgehen. Hat mir sehr gut gefallen.

doska (07.06.2010)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Nimm mich wieder  
Stimmung am Meer  
Der Deutsche Michel  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 21/ Der Flüchtlingsjunge und das Kohlestückchen  
Frühling  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De