58


1 Seiten

Wir scheißen auf HartzVier/jetzt aktualisiert

Poetisches · Aktuelles und Alltägliches
© rosmarin
Ein gar garstig Lied

Deutschland meine Heimat

Deutschland
Meine Liebe
Meine Trauer und mein Schmerz
Deutschland
Meine Heimat
Du brichst mir schier das Herz

Deine Menschen weinen
Um verlor’nes Glück
Das Abendland der Freude
Liegt weit nun schon zurück

Sitzen vor der Glotze
Gucken Reich und Schön
Und die vielen Kochshows
Ich will sie nicht mehr seh'n

Blödel Sex und Drogen
Traumschiff und so 'n Scheiß
Trinken dabei Bierchen
Ach mir wird ganz heiß

Und jetzt diese Wende
Ökostrom genannt
Und die Milliarden Euros
Ab nach Fremdesland

HartzVierempfänger kriegen
Eine Meise bald
Deutschland meine Liebe
Du bist krank und alt

Und die Schuldgefühle
Im Mutterleib schon warm
Lassen uns verhungern
An Deutschlands reichem Arm

Wir sind ein Land der Träumer
Idealisten auch
Wir sind für den Weltfrieden
Das kommt so aus dem Bauch

Wir lieben uns‘re Kirchen
Wollen null Moscheen
Sollen mit den Grünen
Ab zum Teufel geh‘n

Wir lieben uns‘re Arbeit
Und alle Menschen hier
Wir scheißen auf Almosen
Wir scheißen auf HartzVier

Denn die die immer schuften
Für wenig Dank und Lohn
Müssen hin zu Ämtern
Es ist der pure Hohn

Wohin soll all das führen
Deutsche wachet auf
Ihr dürft nicht länger schlafen
Wehret euch zuhauf

Deutschland
Meine Liebe
Meine Trauer und mein Schmerz
Deutschland
Meine Heimat
Zerbrochen ist mein Herz

***
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Hallo RosMarin,

den Button "Hat mir gut gefallen" zu drücken, fiel mir nicht so leicht; denn die von Dir treffend beschriebene Situation ist weit davon erntfernt, mir "gut zu gefallen".

Sowohl das Thema als auch der Text-Rhythmus erinnern stark an Johannes R. Bechers "Heimat, meine Trauer". Und Heines "Wintermärchen" kommt einem dank der elegischen Töne auch in den Sinn. Du hast leider Recht: Es ist schon eine schöne Scheiße, die uns indessen als Lebensraum umgibt. Und im Gegensatz zu früher mal ist auch keinerlei gesellschaftliche Alternative in Aussicht ...


Wolfgang Reuter (05.08.2010)

das land hat fertig...
und das schlimme ist, dass jeder auf jedem herumhackt, der arbeitende auf dem hivler, der mit kindern auf dem ohne - und umgekehrt, der mit kleinwagen auf dem mit mercedes und so weiter und so fort. gut gelenkt von oben. so werden wir uns nie einig sein, du deutsches vaterland... ;)
lieben gruß von mir


Ingrid Alias I (05.08.2010)

Habe zwar gestern die ARD-Sendung über "kik" geguckt und denke, es geht uns trotzdem noch ziemlich gut...
aber schön, dass du auch deine Trauer und dein Heimatgefühl, dh. deine Verbundenheit mit Land und Leuten zum Ausdruck bringst. Es geht um das soziale Miteinander und die Verantwortlichkeit. Soziales Elend mit verbödenden Sendungen wegzuheucheln bringt mich auch auf die Palme. Ich denke oft, wie viele Jugend- und Bildungseinrichtungen man für die Supergehälter von Film-Sport- und Fernseh-Stars unterhalten könnte. Da wär doch noch was zu erreichen.


Arnika (05.08.2010)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Nimm mich wieder  
Stimmung am Meer  
Der Deutsche Michel  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 21/ Der Flüchtlingsjunge und das Kohlestückchen  
Frühling  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De