125


1 Seiten

Versiebt

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
Vor der Versuchung suchte ich doch leider viel zu oft
Jene tolle Schöpfung, die sich schieben lässt so soft
Ein Konstrukt mit Bügeln, das an Ohrläppchen brav ruht
Und auch an den ungewohnten Plätzchen nicht mal buht


Das Bäumen bei der Suche ist für mich eine Tortur
Da dies aus der Wirbelsäule nicht weckt Freude pur
Ein rasende Schmerz vom Rücken dröhnt im Kopfe schwer
Worte voller Sehnsucht dringen sanft durch Sand und Meer


Am stillen Örtchen fand ich's Schätzchen gar mal wieder
Da wurde der Salat im Kopfe mir zuwider
Menschen, deren Bilder schwimmen, setzten Brillen auf
Wer die Tage stets verträumt, schenkt Spöttern ihren Lauf




Die Moral von der Geschicht':

Das wichtigste Schätzchen kann man nicht versieben! Denn in ihm sitzen nicht die Augen aus Glas! Freilich ist mir klar, dass dies nur ein schwacher Trost ist!
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Aus der Asche bis zum Licht  
Dem Novembergrau entronnen  
Sicherungen  
Novembersinfonie  
Die Ampel des November  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De