123


1 Seiten

Küss den Wind

Poetisches · Frühling/Ostern · Romantisches
© rosmarin
Frühling ist es nun geworden
Schwingt sein blaues Band
Hier und da und allerorten
Zieht ein Duft durchs Land

Leise tönt vertrautes Lied
An mein lauschend Ohr
Amsel singt und Blume blüht
Hummel brummt im Chor

Lass den Frühling in mein Herz
Tanze durch die Welt
Umarm die Bäume küss den Wind
So wie's mir gefällt

He ihr Leute tut’s mir nach
Stürmt nun aus dem Haus
Lacht mit Rucksack und Gitarre doch
Den Winter endlich aus

***
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

hallo, holdriander, danke dir, aber es reimt sich doch- haus und aus.
grüß dich


rosmarin (28.04.2009)

Ein schönes Gedicht.
Schade, dass sich die letzte Strophe nicht reimt.
Der Berliner könnt sich helfen: Gitarre und auch Rucksack traach . . .
lg


holdriander (26.04.2009)

hallo, doska, hallo, simon, schön, dass es euch so inspiriert. da hüpft doch mein poetenherzchen.
gruß von


rosmarin (08.04.2009)

Es könnte so berühmt werden wie "Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern ...." ! Und wir durften es lesen, bevor es ins aramäische, chinesische, englische, französische oder russische übersetzt wird. Toll.

Simon Templar (08.04.2009)

Ein mitreißendes Fühlingsgedicht, voller Sonne, Blütenduft, Küsse und Wind. Gefällt mir sehr.

doska (07.04.2009)

du glückliche!!!!

rosmarin (06.04.2009)

Hallo Rosmarin!
Ja, habe ich und stell`dir vor, der hat zurück geküsst!


Petra (06.04.2009)

hallo, petra, hast du am sonnigen wochenende den wind geküsst?
hier kommt ein frühlingsgruß von


rosmarin (06.04.2009)

Dein Gedicht sprudelt nur so voller Leben und Frühlingssonne. Da möchte man rausrennen an die frische Luft, mit den Vögeln singen und nach Osterglocken Ausschau halten.

Petra (05.04.2009)

hallo, jochen und tintenkleckschen, danke euch, jepp, nun ist es endlich wieder so weit, küsst den wind.
gruß von


rosmarin (03.04.2009)

Wirklich eines der schönsten Frühlingsgedichte

Jochen (02.04.2009)

Das ist Frühling! Man kann es nicht besser ausdrücken!

Tintenkleckschen (28.06.2007)

hallo, weltuntergang, danke dir - ja, - wer vieles bringt, wird jedem etwas bringen -. ist wohl von goethe.
gruß von rosmarin


rosmarin (04.04.2007)

Hallo rosmarin,

du hast wirklich gute Gedichte für alle mögliche Anlässe :-)
Da ist immer was schönes dabei *g*

Liebe Grüße,
Mike


weltuntergang (04.04.2007)

hallo, ihr vier, vielen dank fürs lesen, kommentieren und bewerten. lasst uns nun trotz allem beschwingt und fröhlich in den frühling stürmen.
gruß von rosmarin


rosmarin (02.04.2007)

Hallo Rosmarin,
erinnert mich an Eduard Mörike! Gefällt mir gut!
LG
Ursula


kalliope-ues (30.03.2007)

da fühlt man die volle lebensfreuede.
lg
nathan


Nathanahel Compte de Lampeé (30.03.2007)

Hallo Rosmarin,
dieses Gedicht könnte eine sinngemäße Fortsetzung von "Einfach sein" darstellen.
Es sind die unspektakulären Dinge, die oft übersehen und doch eigentlich so wichitg sind.
Der Eine sieht es, der Andere nicht.
LG
CC


CC Huber (30.03.2007)

hi rosmarin,

ich identifiziere mich total. endlich kann man wieder mittagspause in der freien natur machen...
und den winter auslachen...

lg

nicolas


Nicolas van Bruenen (29.03.2007)

hallo, danke ihr drei. hab es etwas verändert. zwei sätze waren wahrscheinlich zu banal.
grüßli
rosmarin


rosmarin (29.03.2007)

mir geht es ähnlich wie holger...^^ ich weiß nciht, wie ich das bewerten soll! von der form her sehr gut, nur kann ich mich damit irgendwie nicht so gut identifizieren:-\
lg darkangel


darkangel (29.03.2007)

Ja, so langsam kommt der frühling, auch wenn es heute wieder etwas kälter war.
Das gedicht gefällt mir, mit der bewertung kann ich mich noch nicht ganz entscheiden. lg Holger


Homo Faber (29.03.2007)

Hallo, bin schon auf dem Weg und stürme ins Frühlingregenwetternass. Der Asphalt duftet nach einem neuen Jahr. Schöne Zeilen. Erfrischend. Gruß Sabine

Sabine Müller (29.03.2007)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Nimm mich wieder  
Stimmung am Meer  
Der Deutsche Michel  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 21/ Der Flüchtlingsjunge und das Kohlestückchen  
Frühling  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De