179


1 Seiten

Du hast mich geklaut

Poetisches · Amüsantes/Satirisches
© rosmarin
Die klassische Form

Du hast mich verlassen
Du ließt mich im Stich
Ich wollte dich lieben
Doch du willst mich nicht

Jetzt bin ich ganz traurig
Fühl mich so allein
Und denke so bei mir
Das kann doch nicht sein

Und wenn dann am Abend
Die Lichter angeh’n
Kann ich in die Augen
Der Liebenden seh’n

Ich denk an dich Schwachkopf
An Worte so leis
An Liebesgeflüster
An Nächte so heiß

Ich starr auf die Türe
Das Ding das bleibt zu
Ich höre es rufen
Doch das bist nicht du

Ganz tief in mir drinnen
Die Stimme ganz laut
Die will mich zerreißen
Du hast mich geklaut

***


Modern und frei

Verdammter Saukerl
Wie kommst du dazu
Mich einfach zu verlassen
So ganz ohne Grund

Du hast mir die
Treue versprochen
Und nicht nur die
Du Hund

Jeden Abend
Den ich jetzt allein
Vor der Röhre hocke
Sollst du mir büßen
Versager du

Denkst du etwa
Ich will die Pärchen nur
An mir vorbeiflimmern seh’n
Idiot
Das lässt mir keine Ruhe

Die verdammte Tür bleibt auch zu
Du hast doch meinen Schlüssel
Ach Scheiß
Ich ruf dich jetzt an
Wozu hab ich das Handy
Oder ich schick dir ne Mail
Was soll’s

Wenn du glaubst
Du kannst mich einfach so klauen
Und nebenbei noch versauen (oh das reimt sich ja)
Um mich dann im Regen stehen zu lassen
Hast du dich geirrt
Und zwar super gewaltig

Ich bin doch wohl nicht wirr im Kopp

Jetzt bin ich dran
Ich will dich zurück
Mistkerl
Verdammter

Ich liebe dich doch
Verdammt

***

bitte alle mitmachen!
Yassa am 01.10.2007: Du hast mich geklaut
und mich verbaut
versaut
Ich kann nicht mehr klar denken
bin völlig stumpf
wollt mich dir schenken
doch du drängst mich weg
rein in den Sumpf.
in den Dreck.
 
CCHuber am 03.10.2007: .................

Dunkel ist`s um mich herum,
bleich schimmern meine Knochen.
Was war ich nur so schrecklich dumm
In den vergang`nen Wochen

Hab alle Lügen dir geglaubt
Das Lied der Liebe dir gesungen
Doch hast du nur mein Herz geraubt
Den Willen mir bezwungen

Als ich Dir gab, was du begehrtest
Bekam ich einen Tritt als Lohn
Die Liebe, die du mir verwehrtest
Erscheint mir heute nur wie Hohn

Drum geh und pflück die nächste Blüte
Brich der schönen Blumen Halm
Es ist so schwarz mir im Gemüte
Im Herzen nur noch schwarzer Qualm

Ach, komm zu mir zurück,
ich wäre doch auf ewig dein.
Du bist mein einzig Glück,
mein wahrer Sonnenschein.

--------------------------

Mensch, was war ich doch so blöd
Hab allen Scheiße dir geglaubt,
hab dich verwöhnt
geliebt,
umworben
in deine Arme mich geworfen
und nun?
Kaum hattest du mich im Bett
Warst du auch schon wieder weg,
der Teufel soll dich holen.
Hast mein Herz geklaut,
doch Undank ist der Welten Lohn
Du verdammter Hurensohn.
Hau ab, verpiss dich
Nimm die nächste, spiel dein Spiel
Ich hab genug,
mach mit dem Tode nun den Deal.
Ich will dich nie mehr wieder sehen
Sollst durch tausend Höllen gehen
Wünsch dir die Krätze an den Hals
und die Schwindsucht an den Schwanz
oder komm zurück
geliebtes Miststück
 
Killing Joke am 04.10.2007: Ich werd' nich' mehr, ich liebte dich
du gingst dann fort und flohest mich
an diesen einen ort
zu diesem einen mann

zurück blieb ich, dein scherbenhaufen
spiegelnd all sein selbstmitleid
ohne deine warmen hände
ohne deine bücherbände

einen teil den nahmst du mit
den, der dir ins herze schnitt
hast mich davon befreit
durch diebstahl uns entzweit

doch waren wirklich schmerzen alles
was uns immerdar verband?
haben wir nicht auch glück gehabt?
auf unserem liebesband?

**************

ich fass nicht das du mich betrogst
bis du zum stinkemoppen zogst
zu Hans und seinen käsigen füßen.
von seinen zähnen gar nicht zu reden.

ich blieb natürlich hier
mit depressionen und bier
einsam und total im arsch
in der kahlen wohnungsmarsch

und meinen bugatti hast du mitgehen lassen
dafür werd' ich dich ewig hassen
denn seinen formschönen flanken
hab' ich so manch feuchten traum zu verdanken

ich dacht' dein interesse an ihm war immer gespielt
oder warum hast du bei seiner erwähnung dauernd geschielt?

ich liebte dich, ich liebte ihn
ich war nicht nur dich- sondern auch autophil
zu zweit trieben wir das glückliche spiel
 
best_times am 11.10.2007: Schon ist es zu spät
darum kämpfen geht nichtmehr
und will man Es verdrängen,
kommt es in schlimmeren Maßen wieder hervor

Ich habe gemerkt,
was für ein Mensch Du bist
aber das ist Dir gleich
Du hinterlässt nur weitere Narben
die Dich später nichtsmehr angehen sollen

Es ist zu spät
Ich komme nicht von Dir weg
jeder Versuch scheitert..
aber das hörst Du gerne
hauptsache es geht um Dich

ich glaube nicht,
dass Ich umkehren werde
es ist zu spät dafür

komm Mir entgegen,
und Ich werde Dich sehen

lass Mich allein
und Ich werde nichts mehr sehen

.. ist es zu spät?
 
Doska am 16.10.2007: Schnüff!

Du lagst mir im Herzen.
Ich liebte sich sehr.
Bereitest mir Schmerzen.
Komm`doch wieder her!

Du bliebst nicht für immer,
doch warst du mein Glück.
Du liebstest mich nimmer
und kamst nicht zurück.


Es funkeln die Sterne
zum Fenster herein
Ich küsste dich gerne.
Heut` bin ich allein


Gar oft weint` ich Tränen
Du warst doch mein Held!
Du fandest zum „Gähnen“
- nur MICH!- nicht mein Geld.

Ich schleiche durch`s Städtchen
Im Park auf der Bank.
da sitzt du mit Gretchen
Das hab`ich zum Dank!


Mein Auge wird trübe.
Ich wanke zum See
Man stirbt für die Liebe,
denn Scheiden tut weh!

Nun steh` ich am Wasser,
schon spring` ich hinein.
Der Schnee macht mich nasser,
Das Eis bricht nicht ein.


Die moderne Fassung folgt später, hehe!
 
Wolfgang Reuter am 16.10.2007: * * * * *
Du läufiges Weib,
du denkst mit dem Leib
statt mit Deiner Birne,
nur Schweinkram im Hirne!

Wie Du Dich gebärdest,
mein Ego gefährdest,
vernaschst Mann für Mann,
das ödet mich an!

Ich hab Dich doch lieb,
doch Du kennst nur Trieb
und suchst immer wieder
die mächtigsten Glieder.

Lass Dich nicht so treiben,
Du sollst bei mir bleiben,
statt Deine Allüren
zu prostituieren.

Komm zu mir – ganz schnell! -
Doch da wird es hell.
Das Kino ist aus
und ich geh nach Haus.
 
Bazz-Tard am 18.10.2007: Geliebt und gehasst-für immer verlassen,
Erinnerungen und Bilder,von dir verblassen!

Getäuscht und verlohren,auf ewig bedrückt,zerbricht das Ganze 'Unser',
Stück für Stück!

Allein nun gefangen in Trauer und Schmerz-halt ich aus Angst vor Zerstörung mein Herz!

Nicht in der Lage,es wieder freizugeben,
stürze ich mich nun in ein einsames Leben!

so sei es eben...
 
jaana am 23.10.2007: gegangen bist du

wir lernten uns kennen
erst noch zaghaft, dann immer mehr
gewährte ich dir zugang zu meinem leben in echtzeit
zu meinen gedanken in echtzeit und zuletzt zu meiner seele

du verliebtest dich in mich
erst in mein äußeres, meine ausstrahlung,
dann in meine klugheit, meine person

meine selbstinzenierte hilflosigkeit
fandest du erst noch lustig
bis du merktest
so hilflos bin ich gar nicht
oder doch?

wir lernten uns kennen
wir waren freunde, wir waren ein team
dann die beziehung - schwierig, schwierig...

in meine seele
verliebtest du dich wohl nicht
denn kämpferisch wie ich
sah dein abgang nicht aus
 
Wie soll es weitergehen? Diese Story kannst du selber weiterschreiben.
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

hallo, elp, vielen dank für deinen begeisterten kommentar. es wäre sehr schön, wenn zu dem thema noch mehr ihre emotionen rauslassen würden.
lg
rosmarin


rosmarin (25.01.2008)

wow bin echt begeißtert!ein gedicht das jeder vervollständigen kann! echt tolle texte, viele emotionen und es passt alles total gut zusammen...!Jeder erlebt die Situation zwar anders aber gerade das macht es so spannend, der Einblick in verschiedene Blickwinkel bzw Gefühle die doch nahezu das selbe Ereignis beschreiben! Echt super klasse!!

elp (24.01.2008)

hey rosmarin. danke für das lob. ich bin mit meinem text noch nicht zufrieden, aber es ist ein anfang. ich finde, wenn einem die klassische form gelingt, diese aussagekräftiger. irgendwie, hm, komprimierter. oder mal von der anderen seite her: dadurch, daß ich die klassische form als aufwändiger ansehe als die moderne, kann man ihrem inhalt auch nicht mehr so leicht enfliehen, wenn man einmal im gedicht drin steckt.
liebe grüße


jaana (24.10.2007)

hallo, jaana, danke für deinen beitrag. wow. da stecken ja ganz schön emotionen drin. und eben diese wollte ich mit der klassischen form versuchen, in ein enges korsett zu zwängen und ein kleines kunstwerk daraus zu formen. und trauer und wut, liebe und hass, zweifel und hoffnung können darin vereinbar sein. denke ich zumindest. nur ist es dann vielleicht nicht mehr ganz so kraftvoll.
lg


rosmarin (24.10.2007)

ob klassisch oder modern hängt wohl davon ab, ob man der trauer oder der wut den vorrang lässt...

jaana (23.10.2007)

hallo, bazz-tard, danke für für deinen beitrag.jetzt warte ich auch hier gespannt auf die zweite (freie) fassung. lass alles raus.am besten ohne reim.
lg


rosmarin (20.10.2007)

hallo, doska, hallo, wolfgang, du einziger männlicher schwerenöter, ich danke euch beiden gaaanz sehr. die verse sind so köstlich. so locker und erfrischend und so klassisch stimmig. nun warte ich auf die moderne fassung, bei der ihr noch mehr aus euch herausgehen könnt. ja, so richtig aus der haut fahren.
lieben gruß von


rosmarin (16.10.2007)

Sehr gut Wolfgang!
Einfach Klasse, hihi.


doska (16.10.2007)

Hallo, Ihr fleißigen (und enttäuschten?!) Liebhaber(innen),
Ihr habt völlig Recht - solcher Frust musste mal raus. Deshalb habe auch ich gern die Gelegenheit genutzt. Allerdings fällt mir auf, dass wieder mal zu wenige Herren mitwirken. Aber das kann sich ja noch ändern.

Liebe Grüße an RosMarin und alle anderen Schwerenöter von


Wolfgang Reuter (16.10.2007)

Hallo Rosmarin!
Hat mir Spaß gemacht, dabei mitzumachen. Gute Idee!


doska (16.10.2007)

hallo, best times, danke für den beitrag. mal sehen, ob es zu spät ist.
gruß von


rosmarin (11.10.2007)

hm... gut ding will weile haben. aber ich habe auch eher die beobachtung gemacht, das die meisten fortsetzungsstories ein, zwei beiträge bekommen und dann brach liegen. das ist kein gemecker - man will sich ja auch neuem zuwenden - doch es gibt einfach beiträge, die man ewig fortführen könnte.

eine gute nacht wünscht:


Killing Joke (11.10.2007)

hallo, joke, super. tja, es sieht nicht so aus.
gruß von rosmarin


rosmarin (11.10.2007)

*Großmaul an* weshalb ich eher die klassische bevorzuge *Großmaul off*

ich hoffe, das hier noch ein paar fortsetzungen zukommen.


Killing Joke (05.10.2007)

hallo, joke, danke. ich denke doch, dass es dir gelungen ist. ja, ganz einfach ist es nicht, man gewinnt aber tiefe einblicke. lach. ich denke, die "moderne" form liegt uns allen mehr. man kann sich direkter austoben, agressiver sein, ironischer, aber auch heiterer. die klassische verlangt mehr feingefühl und melancholie.
@bine - danke für deine kommentare. ich bin mir ganz sicher, dass du deine ideen bald umsetzen kannst. lass sie reifen, hat ja zeit.
gruß von


rosmarin (04.10.2007)

Da bekommt man richtig Lust, mitzuschreiben. Habe viele Ideen, aber kann es nicht umsetzen. Kommt vielleicht noch. Lg Sabine

Sabine Müller (04.10.2007)

ein toller einfall, dazu braucht man echt phantasie! jedenfalls fand ich das nicht leicht...

hm... ich hoffe es ist mir gelungen. was meint ihr dazu?


Killing Joke (04.10.2007)

hallo, darkangel, freut mich. vielleicht fällt dir ja auch was dazu ein?
lieben gruß von


rosmarin (03.10.2007)

hihi! jaja, die moderne version ht was und die fortsetzungen auch;)
gefällt mir!
lg darkangel


darkangel (03.10.2007)

hallo, cc, danke, dieser schwarze humor ist echt, hm, na, toll. du bist ja ein richtiges reimtalent. die zweite version- schwindsucht an schwanz- aber christa. lach, lach.
amüsierten gruß von


rosmarin (03.10.2007)

Doch, meine Liebe, heute bin ich dazu aufgelegt. Hoffe, es gefällt Dir.
LG
CC


CC Huber (03.10.2007)

hallo, bine, das freut mich. ja, mach mal. es scheint ja hier niemand zum scherzen aufgelegt zu sein. traurig guck ich.
lieben gruß von


rosmarin (02.10.2007)

Also das gefällt mir nun besonders gut. Klassisch ist natürlich immer gut, klingt auch fein, aber das moderne freie hat ebenso was. Vielleicht fällt mir etwas ein... LG Sabine

Sabine Müller (02.10.2007)

sehr schön, yassa, aber wo ist der klassische text dazu?
gruß von


rosmarin (01.10.2007)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Nimm mich wieder  
Stimmung am Meer  
Der Deutsche Michel  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 21/ Der Flüchtlingsjunge und das Kohlestückchen  
Frühling  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Das Licht der Hajeps Band 6 / Zarakuma - Kapitel 3, 4, 5, 6 u.7  
Die Belfast Mission - Kapitel 11  
Warum der Mond leuchtet  
Warum die Fische Schuppen haben  
Die Mördergrube ( 2. Steinzeitgeschichte )   
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De