164


1 Seiten

Sturmkrähen

Poetisches · Schauriges · Herbst/Halloween
Sturm kommt,
lachen die Krähen,
es kommt ein Sturm.

Ferne Wolken ballen sich
zu düstrer, finstrer Front.
Die ersten Windböen
peitschen heran,
der Himmel grollt.

Im Gegenwind
steigen Krähen
schwerelos hinauf
und lachen ihr raues
Krähenlachen.

Sturm kommt,
kreischen sie,
es kommt ein Sturm.

Die ersten Böen
reiten sie mit
wilder Freude,
doch dann suchen
sie den Schutz
der alten
Wiesenbäume.
Ihre rauen Stimmen
hallen weit.

Sturm kommt,
rufen sie,
es kommt ein Sturm!

Am Himmel ballen sich
die Wolkenbänke
immer mehr und
brechen endlich ein.
Wie eine schwarze Flut
jagen sie über uns hinweg.

Scharf wird der Wind,
er reißt und zerrt
an den Kleidern
und treibt dich
vor sich her.

Der Ruf der
Schwarzgeflügelten
hallt erneut
ein letztes Mal
für diesen Abend.
Fast klingt es wie
übermütiges Lachen.

Sturm kommt,
lachen sie,
es kommt ein Sturm.


©Anariel 21.03.2010
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Hallo Kalliope,

freut mich, dass dir dieses Gedicht so gut gefällt. Schön, dass ich dir Bilder malen konnte. Und ja, ich Oktoberkind lache auch mit ihnen...

Liebe Grüße
an dich


Tis-Anariel (02.04.2010)

beeindruckend! Titel bildhaft eindringlich mit schönem Klang, ein Gedicht, das mir Szenen vors geistige Auge weht, durchs Haar fetzt, ins Gesicht peitscht und mich auf Windwellen reiten lässt ... da kommt Freude auf! Lass sie lachen, ich lache mit - ich bin ein Novemberkind!
Herzgruß
Ursula


kalliope-ues (02.04.2010)

Es freut mich Jingizu, dass dir die Sturmkrähen so gut gefallen.
Schön, dass ich die Atmosphäre des anrückenden Sturms hinbekommen habe.

Liebe Grüße


Tis-Anariel (01.04.2010)

Sturmkrähen...

allein schon der Titel ist bildgewaltig und mystisch.
Und egal ob das nun das malerische Beschreiben eines natürlichen Phänomens ist oder ein vor Metaphern strotzender Text - es verbreitet diese bedrückende Atmosphäre, die dem Sturm eigen ist.

Viele düstere Adjektive, harte kurze Verben, die ständige Wiederholung des Gekreisches der Krähen... super geschrieben.


Jingizu (01.04.2010)

Huiii...so viele Kommentare und Grünwertungen. Das ist ja toll.
Also ein liebes Danke an Miachel Drake, Petra, Jochen und Evi Apfel.

Es freut mich wirklich sehr, dass euch allen meine Sturmkrähen so gut gefallen.
Ich beobachte dieses Verhalten immer wieder. Die allerersten Böhen, die reiten sie und scheinen mächtig Spaß dran zu haben.
Es ist schön, dass ich euch den Aufziehenden Sturm so schön habe malen können.

Liebe Grüße an euch


Tis-Anariel (27.03.2010)

Wow, wirklich gut geworden.
Lieben Gruß


Evi Apfel (27.03.2010)

Da kann ich mich ja gleich anschließen. Ein wirklich prächtiges Geschichtegedicht. Man merkt richtig wie sich der Sturm ganz allmählich zusammenbraut. Man möchte am liebsten gemeinsam mit den Krähen Schutz suchen in den düsteren Bäumen und versteht ihre Aufregung. Wie sehr du dich mit der Natur verbunden fühlst, das kommt immer wieder ganz toll bei deinen Arbeiten heraus. Gefällt mir sehr.

Jochen (26.03.2010)

Ganz große Klasse. Man sieht dabei buchstäblich den Sturm aufziehen und hört das Gekreische der Krähen in den Zweigen. Supertolles Bild. Sehr gelungen.

Petra (26.03.2010)

Hallo, auch mir hat es gefallen ;)
Gut^^ weiter so :)


Michael Drake (26.03.2010)

Hallo Doska,
es freut mich sehr, dass es dir so gut gefällt.
Herzlichen Dank für das schöne Lob.

Liebe Grüße an dich


Tis-Anariel (25.03.2010)

Wunder-wunderschön! Ein wirklich zauberhaftes Geschichtengedicht und das Bild ist auch so passend. Hat mir überaus gut gefallen.

doska (25.03.2010)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Das wilde Lied des Sturms -- Prolog  
Das wilde Lied des Sturms  
Blutmond - Karms Reise beginnt --- Kap.3 Herzsprache  
Blutmond - Karm´s Reise beginnt --- Kap 2. Blaustein  
Blutmond - Karms Reise beginnt --- Kap 1. Blutmond  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Die Belfast Mission - Kapitel 11  
Falaysia - Fremde Welt - Band1: Allgrizia; Kapitel 11  
Bloß nicht lächeln! (Halloween)  
Die Mördergrube ( 2. Steinzeitgeschichte )   
Das Licht der Hajeps Band 4 Entscheidungen - Kap. 9 u. 10  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De