215


1 Seiten

HexenNacht

Poetisches · Amüsantes/Satirisches · Frühling/Ostern
© rosmarin
Hexen hexen
Eins zwei drei
Fertig ist der Hexenbrei
Hier ein Haar
Dort ne Laus
Fauler Zauber komm heraus

Liebe hin
Liebe her
Ach mein Liebster will nicht mehr
Doch er muss
Der alte Sack
Wir sind hier das HexenPack

Zaubern fluchen mixen tränken
Haare Eier Kröten zänken
Wein und Bier Schnaps und Pisse
Von den Wänden alte Risse
Alles rein in‘ Hexentopf
Auch ein Stück von Teufels Zopf

Dann ein Haar von meiner Scham
Das ich neulich von mir nahm
Rühre rühre nun geschwind
Auch ein Hauch vom Mondeswind
Etwas Kot ja das muss sein
Kommt noch in den Kessel rein

Alles dies wirst du bald trinken
Dich im Liebestaumel winden
He ihr Hexen lasst uns tanzen
Ach es fehlen noch die Wanzen
Auch ein Stück von unsren Röcken
Und Hoden noch von jungen Böcken

Hihihihi

Flammen züngeln wild empor
Kommt wir singen laut im Chor

Hexen hexen
Eins zwei drei
Fertig ist der Hexenbrei
Hier ein Haar
Dort ne Laus
Fauler Zauber komm heraus

Endlich ist das Werk vollbracht
He ihr Männer gebt gut Acht
Auf geht's in die HexenNacht

Hihihihihi


***
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

hallo, ues und michael, danke euch. ues, haben junge böcke etwa keine hoden?
michael, in meiner hexenküche brodelt ja so einiges, hm, hm. und dein staunen entzückt mich immer wieder. hex,hex.
hier kommen ganz liebe grüße an euch von


rosmarin (27.05.2010)

Hallo Rosmarin,

dein Gedicht finde ich absolute Spitze - und zudem noch ausgesprochen lustig, sodass ich jetzt noch die Lachmuskeln spielen lassen kann.
So ist eben unsere Rosmarin.
Du kannst Worte aus der brodelnden Hexenküche zaubern, über die man nur noch staunen kann.
Wahrlich zum Totlachen!
LG. Michael


Michael Brushwood (06.05.2010)

ohh, wohin bist denn geritten in der Walpurgisnacht? Ein herrliches Zaubertränkchen fürs Beltane *hihihi*
Herzgruß
Ursula
PS: über das "und" bin ich hier gestolpert, ich glaub es dürfte wegbleiben?
"Und Hoden noch von jungen Böcken"


kalliope-ues (04.05.2010)

Zum Schreien komisch, wirklich geglückt.

doska (03.05.2010)

Wow, sogar Schamhaare kommen da rein. Also nachdem ich mir das alles durchgelesen habe, würde ich auch sagen, das hilft.

Jochen (02.05.2010)

im prinzip 'ne unappetitliche sache... ;))
aber saugut geschrieben - und wenn's dann noch wirkt!
lieben gruß


Ingrid Alias I (02.05.2010)

hihihi, danke für eure kommis, verfallen find ich gut.
grüß euch


rosmarin (01.05.2010)

Hihihihi....hexenkichernde Grüße von mir.... ist dir wirklich sehr gut gelungen!

Tis-Anariel (01.05.2010)

Herrlich diese Hexenwonne beim Zaubern und Trünklein mixen. Sehr gelungen!

Petra (01.05.2010)

Wenn Hexen mit dieser Inbrust brauen, muss man ihnen
wohl verfallen. Da hat man keine Chance...


klaus60 (01.05.2010)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Nimm mich wieder  
Stimmung am Meer  
Der Deutsche Michel  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 21/ Der Flüchtlingsjunge und das Kohlestückchen  
Frühling  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Das Licht der Hajeps Band 6 / Zarakuma - Kapitel 8, 9, 10, 11 u. 12  
Die Belfast Mission - Kapitel 11  
Warum die Fische Schuppen haben  
Der Fummel der Hummel   
Warum es keine Eisenwürmer gibt  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De