118


1 Seiten

Fletsch Fuchs und das Coronavirus

Amüsantes/Satirisches · Kurzgeschichten
© doska
"Hallo Fletsch was hältst von ein paar leckeren Hühnerchen?"
"Ach, lieber Walther, geht nicht. Bodo Bauer ist immer auf Zack.“
„Aber Fletsch, sicherlich ist dir als schlauer Fuchs nicht entgangen, dass das Coronavirus die Menschheit gerade heimsucht.“
„Da…as Carola Virus? Ja, sicher, wusste ich längst. Denkst du etwa ein Wolf wie du ist klüger?“
„Das schon und zwar viel, aber lassen wir das mal beiseite.“
„Ganz schön dreist und du grinst. Dann heißt es eben Koalavirus!“
„Fast richtig, bester Fletsch. Aber jetzt zum Thema, ich schlage mal vor, dass du an der rechten Seite des Hühnergeheges schleunigst einen Tunnel gräbst. Das können Füchse sehr gut und …“
„Aber wirst du denn durch diesen auch passen?“
„Das lass` meine Sorge sein. Vielleicht vergrößere ich später den Tunnel!“
„Wie schlau! Du kommst also hinterher und ich kriege dadurch die fettesten Hühner zuerst? Welch ein tolles Cordobavirus! “
Grins!"Das hast du recht gut erfasst, lieber Fletsch!“
„Aber das ist recht großzügig von dir. So kenne ich dich gar nicht!“
„Ach, wer kennt schon die Wölfe! Los fang `endlich an! Ich verschwinde mal kurz hinterm Busch . “
„War ja klar, dass ich die Arbeit alleine machen muss!“

Wenig später.

"Gut, dass ich gerade meinen üblichen Rundgang mache, denn wen sehe ich da außen an meinem Hühnergehege eifrig buddeln? Den frechen Fletsch Fuchs. Der denkt wohl, ich bin, wie die vielen Städter, mit dem Coronavirus infiziert. Bin ich aber nicht, hehe. Ha, ich habe diesen dicken Ast heute wohl nicht umsonst zwischen meinen Fäustlein. Na, dem werde ich mal ordentlich das Fell versohlen!“

Noch etwas später.

„Bleib stehen, blöder Fuchs, damit ich dich endlich verdreschen kann!“
„Neiiiiiin …Kreisch!.....Neiiiiin! Scheißcopokervirus!“

Zur gleichen Zeit

„Hach ist das schön. Der Hühnerstall ist unbewacht, denn Bauer Bodo ist so ein Wüterich, wenn der erst mal in Fahrt kommt, hört der nicht mehr auf. Er rennt dem Fuchs hinterher immer tiefer in den Wald hinein. Hmmmm, schmeckt das gut. Und noch ein Hühnchen …lecker… Rülps! Armer Fletsch, tja so schlimm kann manchmal so `ne Sache mit dem Coronavirus enden!“
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Lach! Da ist der Fletsch Fuchs ja flugs in die Wolfsfalle getrappst - dank Cordulavirus.

Ingrid Alias I (16.03.2020)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Mein neuestes Märchen!  
Ach....Aaaach!  
Weihnachten ist vorbei ! (Eine Fletsch Fuchs Geschichte)   
Nicht so richtig  
Brandheiße Information  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
The Village - ein Dorf vor dem Wald - Erinnerungen  
Iggy inda house - part 1 - Wie es begann-ein Bericht  
DER HIMMEL UEBER ROM, Teil 3 - HOHER BESUCH...  
DER HIMMEL UEBER ROM, Teil 9 - ELYSISCHE GEFILDE...  
DER HIMMEL UEBER ROM, Teil 15 - EIN DRAMA IN ROM  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De