225


1 Seiten

Kämpfen für die wahre Liebe

Nachdenkliches · Poetisches
Des Sommer's Messen sind wohl schon gelesen
Es scheint, August verplemperte die Spesen
Die vertraute Hände ihm ham' gegeben
Um nicht zu früh die Stürme zu beleben


Wenn unverdrossen Tropfen sich ergießen
Auf Zöpfe, die vor'm Morgen sich verschließen
Laufen die Motoren auch im Kalten heiß
Durch gedönste Faltenrinnen rauscht der Schweiß


Sollt' doch der späte Sommer noch gerinnen
Und aus dem Gestern hübsche Netzchen spinnen
Bleibt dank dünner Fäden nur noch diese Wahl
Kämpfen oder stets zu hüten, alte Qual
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Aus der Asche bis zum Licht  
Dem Novembergrau entronnen  
Sicherungen  
Novembersinfonie  
Die Ampel des November  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
---
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De