201


1 Seiten

Sacht und fein

Nachdenkliches · Poetisches · Winter/Weihnachten/Silvester
Graue Nebel wallen tief durch dunkle Zeit
Um zu jagen Sternchen aus Unendlichkeit
Sacht und fein schwebt neues Glück an uns heran
Und wir zünden heut' die erste Kerze an
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Noch keine Kommentare.

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Wumm  
Nach dem Teegenuss  
Eingeknickt  
Viel mehr  
Ein psychologisch ursächliches Phänomen  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Fern von Spannungsbögen  
Wenn man nichts tut  
Lohnt sich der Bergbau im Weltraum?  
Mal würfeln?  
Unglücklich agiert  
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
www.gratis-besucherzaehler.de

Counter Web De