91


1 Seiten

Das ist Liebe

Nachdenkliches · Poetisches
© rosmarin
Es hatte ihn der Tod gefressen
Die Menschen ihn schon lang vergessen
So lag er denn in seiner Brühe
Vergessen war des Lebens Mühe

Die Freude auch
Die jungen Triebe
Und die Liebe

Der Hund der bei ihm war und wachte
Der nie im Leben Schlechtes dachte
Fraß die Würmer sacht von seinem Kopf
Leckte was aus allen Poren tropf

Legt sich nieder
Streckt die Glieder
Das ist Liebe

+++
 
Wenn du registriert und angemeldet bist und selbst eine Story veröffentlicht hast, kannst du die Stories bewerten, oder Kommentieren. Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diese Story kommentieren.
Weitere Aktionen
Wenn du registriert und angemeldet bist, kannst du diesen Autoren abonnieren (zu deinen Favouriten hinzufügen) und / oder per Email weiterempfehlen.
Ausdrucken
Kommentare  

Wenn auch anders geartet als jene Liebe, die sich
im menschlichen Kopfkino abspult, obwohl der
letzte Vers dieselben Regungen erahnen lässt!
Klasse Ironie!
LG. Michael


Michael Brushwood (21.01.2017)

Login
Username: 
Passwort:   
 
Permanent 
Registrieren · Passwort anfordern
Mehr vom Autor
Nimm mich wieder  
Stimmung am Meer  
Der Deutsche Michel  
Die Kinder von Brühl 18/Teil1 - Plumpsklo und Gänseblümchen/Episode 21/ Der Flüchtlingsjunge und das Kohlestückchen  
Frühling  
Empfehlungen
Andere Leser dieser Story haben auch folgende gelesen:
Bloß nicht lächeln! (Halloween)  
Warum die Fische Schuppen haben  
Warum es keine Eisenwürmer gibt  
Warum der Mond leuchtet  
Die Mördergrube ( 2. Steinzeitgeschichte )   
Das Kleingedruckte | Kontakt © 2000-2006 www.webstories.eu
Counter

Counter Web De